Drebber und seine Geografie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, 16. Januar 2009 um 17:22 Uhr

Die Geografie der Gemeinde Drebber

Geografische Lage

8° 25'' ö.L.
52° 38'' n.B.

Ausdehnung
Nord-Süd: 9 km
Ost-West: 8 km

Fläche: 4693 Hektar

Einwohner:
ca. 3000 (Stand 2008)

 

 

 

©Karten:Logo LGN Hannover

 

Von der Gesamtfläche der Gemeinde werden 66% landwirtschaftlich genutzt, 17 % ist Moor der Waldanteil ist mit 4,7 % eher von untergeordneter Bedeutung.

Die Gemeinde Drebber liegt durchschnittlich 35 m über dem Meeresspiegel. Die tiefste Stelle mit 32,4 m befindet sich in der Dadauniederung, die höchste mit 44,7 m ist die Drebber Höhe. Hierbei handelt es sich um den Teil eines Endmoränenzuges, der sich vom Hohen Sühn bis zu den Kellenberghöhen hinzieht (s. Kartenausschnitt).

Die Entwässerung erfolgt durch die Hunte, die das Gemeindegebiet von SW nach NO durchfließt und in Cornau die Dadau aufnimmt. Durch den starken Torfabbau in den letzten Jahrzenten hat das Moor seine Schwammwirkung und damit das wasserregulierende Moment verloren . Besonders an der Hunte waren umfassende Wasserbaumaßnahmen erforderlich. Durch die Begradigung ging der mäandrierende Charackter des Flusses verloren, was eine Erhöhung der Fließgeschwindigkeit zur Folge hatte. Diese musste durch den Einbau von Stauwehren gebremst werden.


Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt 708 mm. Drebber liegt im Bereich des Seeklimas der gemäßigten Zone. Die Durchschnittstemperatur liegt bei +1°C im Januar und +17°C im Juli.

Statistiken:

Einwohnerentwicklung: Wohngebäude:
1821                1.567 bis 1948                             272
1939                2.120 bis 1987                             765
1950                3.170
1998                2.963
Landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe: Neben- und Zuerwerbsbetriebe:
1978                                            82 34
2000                                            31 28

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 06. März 2016 um 20:30 Uhr